X hits on this document

15 views

0 shares

0 downloads

0 comments

3 / 6

[ Wenn ein Artikel nicht vorrätig ist…

]

DIE OOS-WERTE SCHWANKEN SOGAR VON WARENGRUPPE ZU WARENGRUPPE

In Deutschland entgeht der Markenartikel-Industrie und den Handelunternehmen durch die Nicht- verfügbarkeit der Ware im Regal ein Umsatz von mehreren Millionen Euro. Einer Berechnung aus den USA zufolge, verliert ein durchschnittliches Unternehmen etwa vier bis fünf Prozent des Gesamtumsatzes in Folge von Out-of- Stocks. Werden diese Zahlen auf Deutschland übertragen, so eröffnet sich die Reichweite des Problems. Dies erst recht, wenn man sich die teilweise niedrigeren Margen des Lebensmittel- einzelhandels und den sehr hohen Marktanteil von Handelsmarken in Deutschland vergegenwärtigt.

Die durchschnittliche OOS-Rate (lt.

beträgt weitere

sieben bis zehn Prozent in

IRI-Untersuchung

eines

ECR Europe) Europa. Eine europäischen

Handelshauses zeigt deutlich auf, falls die vorhandene Out-of-Stock-Rate um 30 Prozent reduziert werden könnte, dies eine Rückgewinnung von entgangenen

Umsätzen bedeutet. wenn man

von knapp acht Mio. Euro pro Jahr Umso beeindruckender wird diese Zahl, weiß, dass in dieser Untersuchung nur die

Nach Erhebungen von Grocery Manufactures of America und Bestätigung vieler weitergehender Studien (z.B. durch die Universität St. Gallen) werden über 70 Prozent der Out of Stock-Situationen in den betreffenden Geschäften selbst verursacht.

Bestellung der Filiale Prognose der Filiale Regal Nachbefüllung

34 % 13 % 25 %

Distributionszentrum Zentrale Handel/ Hersteller Andere Gründe

10 % 14 % 4%

Quelle: Kühne-Institut für Logistik, Universität St. Gallen

Abb. 3: Die Gründe für Out-of-Stock sind in der Filiale zu finden

72%

Top 20 Prozent Artikel analysiert wurden. Allerdings Gesamtumsatzes erlöst.

dieses werden

Handelhauses damit 43% des

Um diese Situationen zu vermeiden, müssten alle Prozessbeteiligten über einen guten, exakten und regelmäßigen Informationsfluss über die jeweilige

Situation im Regal verfügen.

1%

5%

10%

20%

30%

264

1.319

2.637

5.275

7.912

Rückgewinnung von Brutto-Um- Sätzen durch Verringerung der OOS-Situation

Reduzierung der lokalisierten 5% OOS um

Gelegenheit für Industrie und Händler Rückgewinnung entgangener Verkäufe

Angaben in 1.000

Vielfach

wird

dabei

auf

Regalerhebungen

  • -

    zählungen

Information ressourcen

-

zurückgegriffen.

Leider

besitzt

den und

Nachteil sehr zeitintensiv, auswertungsintensiv, sowie

bzw. diese sehr sehr

langwierig zu sein. Für eine operative und strategische Planung sind diese Daten nur sehr eingeschränkt brauchbar, da eine derartige Erhebung nur stichpunktbezogen sein kann.

Rückgewinnung der ursprünglichen Gewinne (Annahme Marge 10%*)

26

132

264

527

791

Quelle: Information Resources – OOS Analysen

Abb. 2: Welchen Wert hat die Reduktion von OOS- Situationen?

WWW.INFORES.DE

3

Copyright © Information Resources, Inc., 2008. Confidential and Proprietary.

Document info
Document views15
Page views15
Page last viewedSat Dec 03 00:41:44 UTC 2016
Pages6
Paragraphs298
Words1828

Comments