X hits on this document

1175 views

0 shares

0 downloads

0 comments

136 / 367

  • -

    108 -

derartigen militärischen Machtentfaltung. Es bestätigte sich die Annahme des Generalstabes, daß der Kampf um die Neuaufteilung der Welt in Europa ausgefochten und entschieden würde. Aber auch nach dem ersten Weltkrieg verzichteten die herrschenden Kreise Deutschlands nicht auf weitgespannte überseeische Expansionsziele.45 Damit blieb auch die Fragestellung nach in Übersee einsetzbaren Streitkräften erhalten. Als in der zweiten Hälfte der dreißiger Jahre die vorbereitende Kolonialplanung begann, spielte die Ausarbeitung von Vorstellungen über Streitkräfte für Kolonien und die Rolle der Wehrmacht im Kampf um überseeische Territorien eine nicht unwesentliche Rolle.46 Auf dem Höhepunkt der Kolonialplanungen des faschistischen Deutschland im Jahre 1940 faßte das Oberkommando der Wehrmacht seine diesbezüglichen Vorstellungen im Entwurf einer "Kolonial-Ordnung der Wehrmacht"47 zusammen. Noch in ihr fanden Erfahrungen, die bei Aufbau und Verlegung des deutschen "Ostasiatischen Expeditionskorps" gesammelt worden waren, Verwendung. Und wiederum bestätigte sich: Imperialistische Kolonialpolitik und forcierte Aufrüstung bedingen und stimulieren sich wechselseitig.

Document info
Document views1175
Page views1175
Page last viewedSun Dec 11 08:08:16 UTC 2016
Pages367
Paragraphs3833
Words145620

Comments