X hits on this document

1182 views

0 shares

0 downloads

0 comments

149 / 367

  • -

    121 -

die Deutschen zwar nicht ihr machtpolitisches Ziel erreicht, durch die Tätigkeit der SEG und der SBG aber einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des rückstaändigen Landes geleistet und die chinesischen Behörden zu eignen Leistungen angespornt hatten. Besonders die unmittelbar an die Eisenbahnlinie angrenzenden Gebiete waren verkehrsmäßig gut erschlossen und zu Handelszentren entwickelt worden.

Ergebnisse des Aufbaus im Pachtgebiet

Besonders beachtlich ist aber die erzielte Leistung im Pachtgebiet. Es gelag der Marineverwaltung in erstaunlichem Maß, durch eine effektive Verwaltung ein mustergültiges Handelszentrum in Tsingtau zu schaffen. In zehn Jahren machte sie aus einem kleinen isolierten Fischerdorf eine bedeutende Hafenstadt, sorgte durch die Einrichtung eines modernen Wasserleitungsnetzes, einer entsprechenden Kanalisation, den Neubau aller Stadtviertel, strengste Nahrungsmittelkontrolle für eine sanitäre Infrastruktur, die aus einer von Typhus und anderen epidemischen Krankheiten heimgesuchten Landschaft die gesündetse Gegend Chinas werden ließ. Bodenverbesserung und Aufforstung erreichten, daß ein Geßiet von mehr als 100 Quadratmeilen, wo, wie ein Besucher vermerkte, "seit 1000 Jahren kein Baum gestanden hatte, mit grünem Wald bedeckt" war. Die baumbedeckten Hügel von Tsingtau waren für Fremde ein seltsamer Anblick in China. Es ist hier nicht möglich, die vielfältigen Aufauleistungen im Pachtgebiet im einzelnen aufzuzählen, jedoch sei noch auf wichtige Punkte hingewiesen. Die von der Marineverwaltung eingeführte Steuerreform war vorbildlich. Trotz niedriger Steuersätze erreichte sie dreimal so hohe Gesamteinkünfte wie unter dem altern System. Die von den Deutschen erbaute Werft von Tsingtau verfügte über das damals größte Schwimmdock der Welt von 16 000 t. Die Werft beschäftigte 1913 65 Europäer und 1550 Chinesen. Nach der Fertigstellung der Eisenbahn und des Hafens 1904 setzte ein starker Handelsaufschwung ein. Den größten Anteil am Ein-und Ausfuhrhandel hatten mit 55% die Japaner, die Deutschen folgten nach England und USA an vierter Stelle. 1907 liefen 982 Schiffe, 1913 1733 Schiffe den Hafen an. Der wichtigste Schritt für die wirtschaftliche Entwicklung war der Bau der soliden und leistungsfähigen Bahn ins Landesinnere. Nach 1905 wurde die Bahn immer stärker von chinesischem Personal übernommen. Das notwendige know how erlernte das chinesische höhere Personal auf einer Eisenbahnschule. 1910 arbeiteten in der Bahnverwaltung: 55 Europäer, 768 Chinesen, dazu kamen 1520 chinesische Arbeiter. Die Reise von Tsingtau zur Provinzhauptstadt Tsinan dauerte jetzt statt 12 Tagen nur 12 Stunden. Hervorgehoben werden sollte noch die besondere Förderung des Erziehunsgwesens durch die Marineverwaltung in Zusammenarbeit mit den christlichen Missionen. Es entstanden zahlreiche Schulen für Chinesen und Europäer, im Jahre 1902 sogar ein Reform- Realgymnasium (das einzige außerhalb Deutschlands). Wichtigste Bildungsstätten waren das Deutsch-Chinesische Seminar und die 1911 begründete Deutsch-Chinesische Hochschule. Dort waren 1913 368 Studenten

Document info
Document views1182
Page views1182
Page last viewedSun Dec 11 10:49:52 UTC 2016
Pages367
Paragraphs3833
Words145620

Comments