X hits on this document

25 views

0 shares

0 downloads

0 comments

3 / 8

Ausgabe Sept. 2010

Spielvariationen

S.E.T - aktuell

Spielvariationen beim Airsoft

Normalerweise wird Airsoft immer im Team bzw. gegen andere Teams gespielt. Es gibt viele ver- schiedene Möglichkeiten gegeneinander anzu- treten. Normalerweise werden fiktive Missionen oder Operationen ausgedacht und dann in einer Art Live Rollenspiel durchgespielt. So etwas macht auch großen Spaß, aber manchmal

möchte man auch gerne mal etwas anderes ausprobieren oder spielen. Hier möchten wir nun mal die eine oder andere Möglichkeit vorstellen, wie man auch mal eine Runde spielen kann, ohne sich gleich ein großen Szenario ausdenken zu müssen. Diese Variationen hier sind für min- destens zwei Teams gedacht.

Spielvariation „Capture the Flag“

Die Variante „Capture the Flag“ ist eigentlich der Klassiker schlechthin. Man findet diese Variante bei sämtlichen Spielen, egal ob es sich dabei um Paintball oder um PC-Spiele handelt. Übersetzt bedeutet das nichts anderes als „Erobere die Flagge“.

Das Spielprinzip ist recht einfach gestrickt. Man hat zwei Teams die gegeneinander antreten und jedes Team hat eine Flagge, die in der eigenen Endzone gut sichtbar angebracht oder aufbe- wahrt wird. Ziel des Spieles ist es, die Flagge des gegnerischen Teams zu erobern und in die eigene Endzone zu bringen. Dabei muss man nur darauf achten, dass man seine eigene Flag- ge auch verteidigt. Wird ein Spieler getroffen, oder „gefangen genommen“, scheidet er aus der laufenden Runde aus und muss das Spielfeld verlassen und sich in eine sog. „Safezone“ be- geben. Je nach vorheriger Absprache kann der Spieler dann gleich wieder die Safe-Zone verlas- sen um wieder an der laufenden Runde teilzu-

nehmen oder der Spieler muss das Ende der Spielrunde abwarten um dann bei der nächsten mitmachen zu dürfen.

Die beiden Teams versammeln sich jeweils in ihren eigenen Endzonen und stürmen dann nach dem Startsignal auf das Spielfeld um die gegne- rische Flagge zu erobern. Wenn man die gegnerische Flagge erobert und erfolgreich in die eigene Endzone gebracht hat, bekommt das Team einen Punkt. Man kann dann dem gegnerischen Team, dem man ja die Flagge entwendet hat, noch einen Minuspunkt geben, aber das ist eine Auslegungssache und sollte vorher abgestimmt werden.

Wenn die Flagge in die Endzone gebracht wur- de, kann man die Runde beenden und die Flag- gen wieder an ihren Plätzen anbringen um dann eine neue Runde zu starten oder die Flagge wird von einem Schiedsrichter zurück an Ihrem Platz gebracht und das Spiel läuft ohne weitere Unter- brechung weiter.

Spielvariation Bombenentschärfung“

m i t H i l f e d e s S . E . T - A i r s o f t - T i m e r s

abgelaufen ist wird dies durch ein Blinksignal und über eine Sirene angezeigt.

Bei dieser Variante wird auf dem Gelände oder in einem Gebäude eine „Bombe“ versteckt. Das Team A hat nun ein gewisses Zeitfenster, in dem es die Bombe suchen und entschärfen muss, um zu gewinnen. Das Team B hingegen muss das Team A daran hindern. Wird die Bom- be von Team A gefunden und „entschärft“ bevor die Zeit abgelaufen ist, gewinnt es die Runde, ansonsten hat Team B die Runde gewonnen.

Um dieser Spielvariation noch etwas Würze zu geben, haben wir eine Bombenattrappe zusam- mengebaut, die wir, um Missverständnisse vor- zubeugen, auf den Namen „Airsoft-Timer“ ge- tauft haben. Auf der nächsten Seite haben wir den Timer etwas näher vorgestellt.

Bei dem Timer handelt es sich um eine elektro- nische Zeitschaltuhr die man auf einen bestimm- ten Countdown einstellen kann. Wenn die Zeit

Den Timer kann man auf verschiedene Wege entschärfen bzw. abschalten. Wir haben auf eine lange Prozedur des „Entschärfens“ verzichtet und den Timer so gebaut das man ihn recht schnell und einfach abschalten kann um ihn dann auch wieder recht flott für die nächste Run- de fit zu machen.

Zum einen kann man den Timer einfach „nur“ ausschalten und zum anderen kann man ihn auch per Schlüsselschalter deaktivieren. Bei der Variante mit dem Schlüsselschalter kann man den Schlüssel einem Spieler in die Hand geben, der ihn dann verteidigen soll/muss. So muss das Team A erst einmal den Schlüssel suchen um die „Bombe“ entschärfen zu können. Damit auch keiner schummeln kann, wurden noch ein paar Kontroll-LEDs eingebaut, die die Aktivität des Timers anzeigen.

3

Document info
Document views25
Page views25
Page last viewedWed Dec 07 08:43:48 UTC 2016
Pages8
Paragraphs226
Words4033

Comments