X hits on this document

21 views

0 shares

0 downloads

0 comments

6 / 8

6

S.E.T - aktuell

„Kniff-Kiste“

Ausgabe Sept. 2010

Fortschritt schriftlich festhalten. Mal sehen wie lange es dauern wird, bis man eine deutliche Ver- änderung bemerkt. Wie auf dem Bild gut zu erkennen, liegen die BB´s nun in einer Keramikschale im Freien und sind nun Wind– und Wetter ausgesetzt. In der ersten Woche konnten wir noch keine Veränderungen erkennen. In der zweiten Woche jedoch

Bild: IG Airsoft

konnte man schon erkennen, daß sich etwas tut. Die Oberfläche hat sich verändert. Sie BB´s sind nun nicht mehr so glatt, sondern es ha- ben sich einige Dellen und Riefen gebildet. Einige Kugeln sind auch nicht mehr rund sondern leicht Eiför- mig. Wir werden den Prozess weiter beobachten und in den nächsten Ausgaben weiter darüber berichten.

I. Monheimer IG Airsoft

Mag Pull (Ziehhilfe)

Wer kennt das nicht. Man ist in einem Spiel und muss mal eben schnell das Maga- zin wechseln. Alles gar kein Problem, da man ja genü- gend Magazine mit am „Mann“ hat. Egal ob in einer Weste, oder in dafür vorge- sehenen Magazin-Taschen. Das Problem ist meistens nur, das einige Taschen genauso groß sind wie die Magazine, sprich die Magazine „saugen“ sich förmlich in den Taschen fest. Da ist dann das Gefummel groß und es kostet auch kostbare Zeit diese dann aus der Tasche zu friemeln. Ab- hilfe schaffen da sogenannte „Mag Pulls“. Über- setzt heißen die einfach „Ziehhilfe“. Diese wirk- lich hilfreichen Zubehörteile bestehen meistens aus Gummi und haben eine Schlaufe damit man sie besser greifen kann. Diese Zielhilfen werden am unteren Ende des Magazins angebracht so dass die Schlaufe noch gut zu greifen ist. Wenn man dann die Magazine mit dem Kopf nach un- ten in die Tasche steckt, schaut dann die Schlaufe oben etwas heraus. So kann man dann das Magazin schnell und einfach aus der Ta- sche ziehen, ohne weiteres und meistens ner-

vendes Gefummel, vor al- lem wenn man noch dicke Handschuhe an hat. Solche „Mag Pulls“ werden bei vie- len Sondereinheiten der Polizei und Arme auf der ganzen Welt verwendet. Man bekommt sie in jedem guten Airsoft-Fachgeschäft zu kaufen, aber es geht auch preiswerter, in dem man sich so ein „Mag Pull“ einfach selber bastelt. (Bei einigen militärischen Sondereinheiten ist das sogar Tradition sich sol- che Hilfsmittel selber zu bauen.) Man benötigt dafür einfach nur eine Schnur oder ein kleines Kunststoffband (z.B. ein Kabelbinder) und etwas Panzerband (Klebeband). Man legt nun einfach die Schnur mit einer kleinen Schlaufe um das Ende von dem Magazin und fixiert das ganze mit dem Panzerband. Schon hat man recht einfach und preiswert sich ein „Mag Pull“ selber gebastelt. Bild: IG Airsoft

I. Monheimer IG Airsoft

Bild: IG Airsoft

Uhrenarmbandkompass So ein Kompass ist schon eine feine Sache. Er

Bild: IG Airsoft

zeigt einem immer die genaue Richtung an. Ge- rade im Gelände oder in Gebäuden kann man sich damit recht schnell orientieren. Aber wo bringt man am sinnvollsten einen solchen Kom- pass an, damit er auch immer griffbereit ist…? Es gibt sogenannte „Uhrenarmbandkompasse“ die man, wie der Name schon sagt, an einem Uhrenarmband befestigen kann. Entweder man befestigt dann den Kompass mit am Uhrenarm- band, wenn man eh schon eine Uhr trägt, oder man besorgt sich ein einfaches und preiswertes Uhrenarmband oder ähnliches und befestigt es zusammen mit dem Kompass an seiner Waffe. So hat man die Hände immer an der Waffe und kann sich trotzdem schnell und einfach orientie- ren. I. Monheimer IG Airsoft

Document info
Document views21
Page views21
Page last viewedThu Oct 27 14:52:21 UTC 2016
Pages8
Paragraphs226
Words4033

Comments