X hits on this document

71 views

0 shares

0 downloads

0 comments

7 / 22

Frage:

Für das Brennen ist ein geringfügig höherer Strombedarf erforderlich als für das reine Lesen. Das gilt bei DVD­Brennern genauso wie bei CD­Brennern. Beim reinen Lesen von CDs oder DVDs ist der Strombedarf bestenfalls minimal höher (bedingt durch die etwas schwerere Schreib­/Lese­Einheit). Gleichzeitig ging natürlich auch die Entwicklung bei Slimline Laufwerken weiter. Je aktueller (es zählt der Zeitpunkt der Entwicklung) das Slimline Laufwerk ist, desto geringer ist der Strombedarf. Es kann also durchaus sein, daß ein aktueller DVD Brenner beim Schreiben von DVDs weniger Strom verbraucht als ein DVD­ROM aus dem Jahr 2000 beim reinen Lesen.

Eines sollten Sie allerdings beachten ­ beim Brennen von CDs oder DVDs kann bedingt durch die höhere leistungsaufnahme etwas mehr Wärme entstehen als beim reinen Lesen. In den allermeisten Notebooks dürfte dies bei der Konstruktion berücksichtigt worden sein. Bei Marken Notebooks ist normalerweise ausreichend Reserve eingeplant. Bei No Name Notebooks überprüfen Sie am besten ob für Ihr Notebook Modell auch wahlweise Brenner angeboten werden/wurden. Das dürfte fast immer der Fall sein.

Frage:

Slot­In Laufwerke haben keine Trays (Schubladen), sondern ziehen die CD/DVD direkt ein ­ ähnlich wie der CD­Player im Autoradio. Das hat bei beengten Platzverhältnissen seine Vorzüge und erleichtert die Bedienung mit nur einer Hand (z.B. bei Car­Multimedia Projekten). Bei Slot­in Laufwerken sollten jedoch keine Medien mit aufgeklebten Etiketten und keine Mini CD oder Mini DVD verwendet werden.

Slot­In Laufwerk

Laufwerk mit Tray (Schublade)

iBook Slot­in

PowerBook und iBook Slot­in

Frage:

Dies geschieht i.d.R. durch die entsprechende Firmware. Diese wird, ähnlich wie ein Mainboard BIOS Update, geflasht. Voraussetzung dafür ist, daß Ihnen die passende Firmware und ein geeignetes Flash­ Programm zur Verfügung steht. Beides ist nicht immer erhältlich, da Slimline Laufwerke häufig nur als sogenannte OEM Geräte für bestimmte Notebook Serien angeboten werden. Ihr Ansprechpartner ist dabei nicht der Hersteller sondern der OEM Partner bzw. der Verkäufer des Laufwerks. Natürlich muß, um eine andere Firmware zu flashen, das Laufwerk vom Mainboard/Notebook BIOS erkannt werden. Insbesondere bei Notebooks haben Sie häufig keinen Zugriff mehr auf das Laufwerk wenn Sie das Laufwerk mit der falschen Firmware geflasht haben.

Ein Download von www.PC­Sonderposten.de

© TKS­Computer

Seite 7

Document info
Document views71
Page views71
Page last viewedWed Jan 18 18:23:14 UTC 2017
Pages22
Paragraphs284
Words5625

Comments