X hits on this document

PDF document

CHUBB OLA 2008 PrimeLine Classic - page 25 / 42

160 views

0 shares

5 downloads

0 comments

25 / 42

cherten Personen in einem jeweils der Schwere des Verschuldens entsprechenden Verhältnis zu kürzen. Weist die eine Obliegenheit verletzende versicherte Person oder wen sonst die Obliegenheit trifft nach, dass die Obliegenheit nicht grob fahrlässig verletzt wurde, bleibt der Versicherungsschutz uneingeschränkt beste- hen.

Der Versicherer ist auch zur Leistung verpflichtet, soweit die Verletzung der Obliegenheit weder für den Ein- tritt oder die Feststellung des Versicherungsfalls noch für die Feststellung oder den Umfang der Leistungs- pflicht des Versicherers ursächlich ist. Das gilt nicht, wenn die versicherte Person oder wen sonst die Oblie- genheit trifft die Obliegenheit arglistig verletzt hat.

Die vorstehenden Bestimmungen gelten unabhängig davon, ob der Versicherer ein ihm zustehendes Kündigungsrecht ausübt. Die Regelungen betreffend den Verzicht auf Ausübung der Rechte zur Anfechtung und zum Rücktritt bei Täuschung und Anzeigepflichtverletzung gemäß 4.10 und diesbezügliche Ausschlüsse gemäß 7.4 bleiben unberührt.

10

Anzeigen und Willenserklärungen

    • 10.1

      Adressat, Schadenabwicklungsunternehmen

      • 10.1.1

        Adressat

Vorbehaltlich 10.1.2 sind alle Versicherungsfälle und weiteren für den Versicherer bestimmte Anzeigen und Erklärungen in Textform an die

Chubb Insurance Company of Europe SE, Direktion für Deutschland Grafenberger Allee 295, D-40237 Düsseldorf

zu richten, und zwar:

Anzeige von Versicherungsfällen: Sonstige Anzeigen und Erklärungen:

Schadenabteilung Chubb Specialty Insurance.

10.1.2

Schadenabwicklungsunternehmen

Verfahrensrechtsschutz-Versicherungsfälle können an die

Concordia Rechtsschutz-Versicherungs-Aktiengesellschaft Karl-Wiechert-Allee 55, D-30625 Hannover

als unabhängiges Schadenabwicklungsunternehmen für Strafrechtsschutz zur Bearbeitung abgegeben werden.

10.2

Bevollmächtigung

Mit Abschluss dieses Versicherungsvertrages erklärt die Versicherungsnehmerin, für alle Tochterunter- nehmen und versicherten Personen zur Abgabe und zum Empfang von diesen Versicherungsvertrag betref- fenden Willenserklärungen bevollmächtigt zu sein.

11

Vertragslaufzeit

11.1

Versicherungsperiode, Kündigung, Ablauf, Verlängerung, Vertragslaufzeit

Der Versicherungsvertrag ist zunächst für die im Versicherungsschein bezeichnete Versicherungsperiode abgeschlossen. Wird der Versicherungsvertrag nicht bis drei Monate vor dem Ende der Versicherungs- periode gekündigt und tritt kein Umstand ein, der zum automatischen Versicherungsvertragsablauf führt, verlängert er sich jeweils um eine weitere Versicherungsperiode von einem Jahr. Die Vertragslaufzeit ist der Zeitraum vom Beginn der ersten Versicherungsperiode bis zum Ende der letzten sich lückenlos anschließen- den Versicherungsperiode.

OLA 2008 PrimeLine Classic 13.1.19.20.5.18.08.06

14

Document info
Document views160
Page views187
Page last viewedSun Dec 04 17:10:50 UTC 2016
Pages42
Paragraphs1208
Words11773

Comments