X hits on this document

PDF document

CHUBB OLA 2008 PrimeLine Classic - page 29 / 42

165 views

0 shares

5 downloads

0 comments

29 / 42

Klausel USA-Versicherungsschutz zur Chubb OLA 2008 PrimeLine Classic

1

1.2 (Rechtsübergang bei Enthaftung durch Unternehmen) wird wie folgt ergänzt:

Bei Versicherungsfällen aufgrund Schadenersatzansprüchen und Verfahren, die ganz oder teilweise in den USA oder nach dem Recht der USA geltend gemacht oder eingeleitet werden, gilt:

Im Fall einer Enthaftung ist der Versicherer gegenüber dem enthaftenden Unternehmen zur Anwen- dung eines Selbstbehaltes wie im Versicherungsschein ausgewiesen berechtigt.

Findet eine Enthaftung nicht statt, leistet der Versicherer ohne Anwendung eines Selbstbehalts zuguns- ten der versicherten Person. Die Versicherungsnehmerin ist dann zur Rückzahlung des Selbstbehaltes innerhalb 30 Tagen ab Leistung durch den Versicherer verpflichtet, es sei denn, die Enthaftung fand wegen Insolvenz des Unternehmens nicht statt oder ist rechtlich unzulässig.

2

      • 4.1.3

        (Prämienpflichtige Einbeziehung von Fremdmandaten) wird wie folgt ersetzt:

      • 4.1.3

        Prämienpflichtige Einbeziehung von Fremdmandaten Versicherungsschutz für Fremdmandate in Gesellschaften und Organisationen,

        • a)

          deren Wertpapiere oder Stellvertreterzertifikate derselben (z.B. Depositary Receipts) an einer Börse oder in den USA an einer Börse, außerbörslich oder im Wege eines Private Placements gehandelt werden,

        • b)

          bei denen es sich um Finanzdienstleistungsunternehmen oder Pensionskassen handelt oder

        • c)

          die ihren Sitz in den USA haben oder dort registriert sind,

ist nicht eingeschlossen, kann jedoch aufgrund besonderer Vereinbarung gewährt werden.

3

5 (Geltungsbereich) wird wie folgt ersetzt:

5 Geltungsbereich

4

Der Versicherungsschutz gilt weltweit.

      • 4.1.5

        (Sublimit und vorgehende Leistungen) wird wie folgt ersetzt:

      • 4.1.5

        Sublimit und vorgehende Leistungen

a)

Für Versicherungsfälle bei Fremdmandaten aufgrund Schadenersatzansprüchen und Verfahren, die ganz oder teilweise in den USA oder nach dem Recht der USA geltend gemacht oder eingeleitet werden, wird Versicherungsschutz innerhalb eines Sublimits von 10% der Versicherungssumme gewährt.

Insoweit gilt: Versicherung für Fremdmandate besteht nur, insoweit eine Enthaftung im Sinne von 1.2 durch die Versicherungsnehmerin, das Tochterunternehmen oder die Gesellschaft oder Organi- sation, in der das Fremdmandat ausgeübt wird, rechtlich unzulässig oder wegen Insolvenz unmög- lich ist und keine anderweitige Versicherung besteht.

b)

Für andere Versicherungsfälle bei Fremdmandaten wird Versicherungsschutz innerhalb eines Sub- limits von 50% der Versicherungssumme gewährt.

Insoweit gilt: Versicherung für Fremdmandate besteht im Anschluss an Freistellungsverpflichtungen und freiwillige Leistungen zur Freistellung der versicherten Person durch die Gesellschaft oder die Organisation, in der das Fremdmandat ausgeübt wird, oder unter anderer Versicherung.

5

6.3 (Allokation) wird wie folgt ersetzt:

Chubb Klausel USA-Versicherungsschutz zur Chubb OLA 2008 PrimeLine Classic – Besondere Bedingung

Seite 1

Document info
Document views165
Page views192
Page last viewedMon Dec 05 18:38:05 UTC 2016
Pages42
Paragraphs1208
Words11773

Comments