X hits on this document

PDF document

CHUBB OLA 2008 PrimeLine Classic - page 40 / 42

182 views

0 shares

5 downloads

0 comments

40 / 42

Versicherer, Adresse und ladungsfähige Anschrift CHUBB INSURANCE COMPANY OF EUROPE SE, London, United Kingdom Direktion für Deutschland: Grafenberger Allee 295, 40237 Düsseldorf (zugleich ladungsfähige Anschrift)

Telefon: +49-211-8773-0 Telefax: +49-211-8773-333

Hauptbevollmächtigter Hauptbevollmächtigter für die Bundesrepublik Deutschland: Thierry Daucourt

Eingetragener Hauptsitz 106 Fenchurch Street, London, EC3M 5NB, United Kingdom, Company Number SE13. Zugelassen durch die Financial Services Authority.

Umsatzsteuernummer 42/678/2073/1

Registergericht, HRB 25138 Amtsgericht Düsseldorf

Bankverbindung ABN AMRO N.V., Niederlassung Deutschland (BLZ 502 304 00) Kto.-Nr. 1470208024 IBAN: DE18502304001470208024, SWIFT: ABNADEFFFRA

Vorstände der Gesellschaft (Mitglieder des Verwaltungsrats) Michael J. Casella (CEO), Kevin O'Shiel, Janice Tomlinson, John Degnan, Bernardus van der Vossen, Peter Haywood

Hauptgeschäftstätigkeit Industrieversicherer

Art, Umfang und Fälligkeit der Leistung Art, Umfang und Fälligkeit der Leistung des Versicherers richten sich nach dem jeweiligen Versicherungsvertrag und den gesetzlichen Vorschriften. Insbesondere gilt (soweit nicht anders vereinbart):

14 VVG - Fälligkeit der Geldleistung

(1) Geldleistungen des Versicherers sind fällig mit der Beendigung der zur Feststellung des Versicherungsfalles und des Umfanges der Leistung des Versicherers notwendigen Erhebungen. (2) Sind diese Erhebungen nicht bis zum Ablauf eines Monats seit der Anzeige des Versicherungsfalles beendet, kann der Versicherungsnehmer Abschlagszahlungen in Höhe des Betrags verlangen, den der Versicherer voraussichtlich mindestens zu zahlen hat. Der Lauf der Frist ist gehemmt, solange die Erhebungen infolge eines Verschuldens des Versicherungsnehmers nicht beendet werden können. (3) Eine Vereinbarung, durch die der Versicherer von der Verpflichtung zur Zahlung von Verzugszinsen befreit wird, ist unwirksam.

Für die Haftpflichtversicherung gilt (sofern nicht anders vereinbart):

§ 106 VVG - Fälligkeit der Versicherungsleistung

Der Versicherer hat den Versicherungsnehmer innerhalb von zwei Wochen von dem Zeitpunkt an, zu dem der Anspruch des Dritten mit bindender Wirkung für den Versicherer durch rechtskräftiges Urteil, Anerkenntnis oder Vergleich festgestellt worden ist, vom Anspruch des Dritten freizustellen. Ist der Dritte von dem Versicherungsnehmer mit bindender Wirkung für den Versicherer befriedigt worden, hat der Versicherer die Entschädigung innerhalb von zwei Wochen nach der Befriedigung des Dritten an den Versicherungsnehmer zu zahlen. Kosten, die nach § 101 zu ersetzen sind, hat der Versicherer innerhalb von zwei Wochen nach der Mitteilung der Berechnung zu zahlen.

Gesamtpreis, Einzelheiten zur Zahlung Den Gesamtpreis, einschließlich Steuern und sonstige Preisbestandteile entnehmen Sie bitte dem individuellen Angebot. Dies gilt auch für Einzelheiten zur Zahlungsweise der Prämien.

Einzelheiten zur Rechtzeitigkeit der Zahlung Die Versicherungsnehmerin hat die Zahlung der ersten Prämie innerhalb drei Wochen nach dem Zugang des Versicherungsscheins zu zahlen.

Hinweis auf Rechtsfolgen bei nicht rechtzeitiger Zahlung

Solange die erste Prämie (bei Ratenzahlungen die erste Rate) nicht gezahlt ist, besteht kein Versicherungsschutz für einen eingetretenen Versicherungsfall. Dies gilt nur dann nicht, d.h. trotz Nichtzahlung besteht ein Anspruch auf Versicherungsleistung, wenn der Versicherungsnehmer die Nichtzahlung nicht zu vertreten hat.

Tritt ein Versicherungsfall vor Zahlung der ersten Prämie ein, besteht ein Anspruch auf Versicherungsleistungen jedoch dann, wenn der Versicherungsnehmer die Erstprämie (bei Ratenzahlung die erste Rate) innerhalb der vereinbarten Frist an den Versicherer zahlt.

Document info
Document views182
Page views209
Page last viewedSat Dec 10 18:41:24 UTC 2016
Pages42
Paragraphs1208
Words11773

Comments