X hits on this document

183 views

0 shares

0 downloads

0 comments

3 / 40

Zusammenfassung 0

Das Diplomprojekt Iste Ego Sum will die Identitätsprozesse beim erschaffen eines Avatars in einem Multyplayer Online Rollenspiel untersuchen. In dieser relativ neuen Spieleart hat der Spieler die Möglichkeit einen Avatar zu erstellen, der einer realen Person so ähnlich sein kann, wie es gewünscht wird. Der Spieler steuert diesen anonymen Avatar dann in einer interaktive, virtuellen Welt zusammen mit hunderten anderer Mitspieler. Die hier untersuchte These besagt, dass es sich im Normalfall bei der Spielfigur um eine projizierte Wunschidentität handelt, von der Rückschlüsse auf den jeweiligen Spieler gezogen werden können.

Zuerst sollen in einem theoretischen Teil verschiedene psycholo- gische und philosophische Identitätstheorien erläutert werden, ebenso Imaginations- und Simulationsdefinitionen. Anhand dieses Vorwissens wurde ein Fragenkatalog zusammengestellt, den im Verlauf der Diplomarbeit knapp 400 Spieler online beantworteten. Im zweiten Teil des Projektes sollen die Studienergebnisse aus- gewertet und im Bezug auf die These untersucht werden.

Document info
Document views183
Page views183
Page last viewedThu Dec 08 16:50:21 UTC 2016
Pages40
Paragraphs554
Words10685

Comments