X hits on this document

13 views

0 shares

0 downloads

0 comments

1 / 4

ThyssenKrupp

15 000 Reisende können online buchen

Einsparungen von mehr als zehn Millionen Euro in drei Jahren: Die Einführung der Online-Buchung mit cytric war bei ThyssenKrupp Teil eines viergliedrigen Gesamtkonzepts. Der Konzern mit weltweit 187 000 Mitarbeitern in 800 Unternehmen formulierte gleichzeitig Reiserichtlinien, konsolidierte sein Reisebüropartner-Netz und führte eine Firmenkreditkarte ein. ThyssenKrupp nutzt cytric („ThyssenKrupp Travel World“) derzeit in vier Ländern.

Stattliche Zahlen: Von den 187 000 Mitarbeitern des ThyssenKrupp-Konzerns arbeitet knapp die Hälfte in Deutschland. 300 Firmen zählen hierzulande zu dem Konzern, der 1999 aus den Traditionsunternehmen Thyssen und Krupp hervorgegangen ist. ThyssenKrupp ist breit aufgestellt: Die Unternehmenspalette umfasst Stahl, Industriegüter und Dienstleistungen. 15 000 registrierte Reisende zählt Jürgen Loschelder, Head of Travel Management and Logistics, allein in Deutschland. Nicht zuletzt weil das Unternehmen mit Sitz in Düsseldorf viel Projektgeschäft hat, ist das Reisevolumen entsprechend hoch: Es liegt bei etwa 90 Millionen Euro im Jahr. ThyssenKrupp nutzt cytric derzeit in vier Ländern: Deutschland, Italien, Spanien und Liechtenstein. In Frankreich wird das System gerade eingeführt, in Großbritannien und in Österreich ist es geplant. Jeden Monat wickelt cytric bei ThyssenKrupp bis zu 10 000 Standardbuchungen ab.

Bei derlei Volumen haben Optimierungen deutliche Auswirkungen: Der Konzern konnte

Case Study: cytric bei ThyssenKrupp

Mai 2007

Seite 1 von 4

Document info
Document views13
Page views13
Page last viewedTue Dec 06 17:35:35 UTC 2016
Pages4
Paragraphs30
Words857

Comments