X hits on this document

508 views

0 shares

0 downloads

0 comments

18 / 88

zurückweisen lässt.

    Mitte der zwanziger Jahre erscheint aus Paris kommend ein russisch-jüdischer Anarchist in Berlin, der dort angeblich einige persönliche Angelegenheiten zu regeln hat. Hanka wendet sich diesem Mann zu. Am 28. März 1928 wird ihr gemeinsamer Sohn Alexander „Schurik“ Grothendieck geboren.

Wir brechen an dieser Stelle die Beschreibung des Lebens von Hanka Grothendieck ab; wir werden sie später fortführen. Ein Nachsatz muss allerdings noch gemacht werden: Alexander hat bei seiner Geburt den Familiennamen Raddatz erhalten. (Seine Mutter hatte bei der Eheschließung den Namen Raddatz angenommen, und die Ehe wurde erst nach der Geburt Alexanders geschieden.) Alexandre Grothendieck wurde also als Alexander Raddatz geboren.

Bisher haben wir den äußeren Ablauf von Hankas Leben geschildert, ohne sehr in die Tiefe zu gehen. Es wird später noch notwendig werden, sich eingehender mit ihrem unglücklichen Schicksal und Charakter zu beschäftigen. Aber wir wollen schon an dieser Stelle mitteilen, was Alexander fast dreißig Jahre nach ihrem Tod rückblickend und analysierend auch über diese Jahre schreibt (ReS, S. 604/605):

Ihr ganzes Leben war sie in einer kaum verhüllten Verachtung für alles Weibliche befangen, und sie formte sich selbst bis zum Äußersten nach männlichen Werten, während zugleich ihre Beziehung zu Männern seit ihrer Adoleszenz eine zuinnerst antagonistische war. Ich habe das große Glück gehabt, dass meine Mutter mit mir ganz offen über ihr Leben seit ihrer Kindheit gesprochen hat und dass sie darüber hinaus mir sehr detaillierte autobiographische Aufzeichnungen bis zu den ersten Jahren des gemeinsamen Lebens mit meinem Vater zur Verfügung gestellt hat, gar nicht zu rechnen eine umfangreiche Korrespondenz.

Hanka Grothendiecks Gedicht „Großstadtnächtliches“ ...

          Großstadtnächtliches.

.....

3.  Sascha in Russland

Document info
Document views508
Page views509
Page last viewedTue Dec 06 12:47:09 UTC 2016
Pages88
Paragraphs551
Words35286

Comments