X hits on this document

969 views

1 shares

4 downloads

0 comments

49 / 96

Einbaubedingungen

Einbaubeispiele

Arbeiten an der Elektroinstal- lation dürfen nur durch einen autori- sierten Elektroinstallateur ausgeführt werden.

Der Torantrieb ist für den motorisierten Betrieb von folgenden Toren unter den angegebenen Befestigungsarten geeig- net:

Der Torantrieb darf nur in trockenen Räumen installiert werden.

Deckensectionaltor - Sturzbefestigung - Deckenbefestigung

Der Freiraum zwischen dem höchsten Punkt des geöffneten Tores und der Füh- rungsschiene des Torantriebes muss mindestens 5 - 15 mm betragen.

Seitensectionaltor - Montage längs der Seitenwand - Montage über der Toröffnung

Das Tor muss sich durch waagerecht wirkende Zug- oder Druckkräfte betäti- gen lassen. Die erforderliche Zug-/ Druckkraft darf max. 150 N (15 kp) nicht überschreiten.

Der Torantrieb ist nicht für den motorisierten Betrieb von Schwingto- ren geeignet.

Die Befestigungsstellen an Decke, Wand oder Sturz und Tor müssen eine sichere Befestigung des Torantriebes gewährlei- sten. Bei Bedarf zusätzliche bauliche Maßnahmen (Abhängungen, Verstrebun- gen, Querträger, Verstärkungen) durch- führen.

Montagevorbereitung

Falsche Montage kann zu ernst- haften Verletzungen führen. Befolgen Sie alle Montageanweisungen dieser Anleitung.

Schutzkontaktsteckdose 230 V 50 Hz etwa 10 - 50 cm neben der späteren Be- festigungsposition des Antriebskopfes installieren lassen. Bauseitige Absiche- rung siehe technische Daten.

Die mechanischen Bauelemente des To- res sollten den Normen EN 12 604 und EN 12 605 entsprechen.

Vor der Torantriebs-Montage ist das Tor auf Funktion sowie Leicht- gängigkeit zu prüfen und einzustellen. Die Federspannung des Tores muss so eingestellt sein, dass das Tor von Hand leicht zu öffnen und zu schlie- ßen ist, es muss gleichmäßig und ruckfrei laufen.

Bei der Montage des Torantriebes an das Tor müssen die Normen EN 12 453, EN 12 445 und prEN 12 635 erfüllt wer- den, bei der Montage von zusätzlichen Schutzeinrichtungen (Lichtschranke, Si- cherheitskontaktleiste) die Norm prEN 12 978.

Mechanische Verriegelungen des Tores außer Betrieb setzen.

Torantrieb und Zubehör auspacken, Lie- ferumfang kontrollieren. Verpackung zur Rücksendung im Reparaturfall aufbe- wahren.

ABON haftet nicht für technische Mängel am anzutreibenden Tor und während der Benutzung auftretende Strukturverfor- mungen sowie bei unsachgemäßer In- standhaltung des Tores.

Verpackungsstoffe (z. B. Kunst- stoff) außer Reichweite von Kindern verwahren.

Zur Verpackung des Torantriebes wurden ausschließlich wiederverwertba- re Materialien verwendet. Anfallendes Verpackungsmaterial bitte entsprechend den spezifischen Ländervorschriften ent- sorgen.

Werkzeug

[1]

Dargestelltes Werkzeug bereithal- ten.

Deutsch

Lieferumfang [2-3]

A

Antriebseinheit

1

Antriebskopf

2

Handsender

3

Antriebs-Führungsschiene

4

Schlitten

4.1

Schlitten-Unterteil

4.2

Verschluss

4.3

Schlitten-Oberteil

5

Zahnriemen

6

Umlenkrolle

7

Schaltnocken (2x)

8

Antenne

9

Verbindungsprofil

10

Führungsschiene

B

Aufhänger, komplett

11

Lochband

12

Sechskantschraube M8 x 25

13

Sicherungsmutter M8

14

Sechskantschraube M6 x 90

15

Sicherungsmutter M6

16

Schraube 8 x 70

17

Scheibe 8,4

18

Dübel 10 mm

19

Aufhänger

C

Befestigungsteile, komplett

20

Aufhängewinkel

21

Flachrundschraube M8 x 16

22

Sicherungsmutter M8

23

Sicherungsmutter M10

24

Schraube 8 x 70

25

Scheibe 8,4

26

Dübel 10 mm

27

Halter

49

Document info
Document views969
Page views1074
Page last viewedFri Jan 20 14:44:13 UTC 2017
Pages96
Paragraphs7577
Words55750

Comments