X hits on this document

825 views

1 shares

4 downloads

0 comments

51 / 96

4-Befehl-Handsender [70] Die oberste Taste des 4-Befehl-Hand- senders ist werksseitig bereits auf die Funkfernsteuerung eingelernt. Falls Sie eine weitere Taste des Handsenders oder einen zweiten Handsender einler- nen wollen, wie folgt verfahren (zum Ein- lernen den Handsender möglichst nahe an den Antriebskopf halten):

[37] Taster "Programm" (2) kurz drü- cken - die rote Leuchtdiode (1) blinkt: Innerhalb von 20 Sekunden eine noch nicht eingelernte Taste am Handsender betätigen - die rote Leuchtdiode leuchtet dauernd (das Einlernen ist abgeschlossen).

Bei falschem Einlernen können die Funkbefehle wieder gelöscht werden, siehe Handsenderbetrieb. Bei Inbetrieb- nahme weiterer Handsender den ge- samten Lernvorgang wiederholen, wie vorstehend beschrieben. Informationen zum Mehrkanal-Betrieb des Handsen- ders erhalten Sie im Abschnitt Handsen- derbetrieb.

Schaltnocken einstellen Im Lieferzustand befinden sich beide Schaltnocken (A, Z) etwa 30 cm vom An- triebskopf entfernt:

[38] Schaltnocke für Tor-Position "Zu" = (Z) Schaltnocke für Tor-Position "Auf" = (A) .

[39] Taster "Impuls" (3) oder eingelern- ten Handsender betätigen. Das Tor öffnet, bis die Schaltnocke (A) auf den Endschalter im Antriebskopf auffährt oder ein nochmaliger Im- puls ausgelöst wird. Durch erneu- ten Impuls das Tor in Schließrich- tung fahren.

[40] Treibstift (7.1) abziehen und Schaltnocke (A) in Torrichtung ver- setzen. Zum Umsetzen sollte die Schaltnocke 50 cm aus dem An- triebskopf herausgefahren sein.

Der Treibstift muss durch eine der drei Bohrungen so eingesetzt werden, dass er mittig zwischen zwei Zahnflan- ken eindringt.

[41] Das Tor in die neu eingestellte Öff- nungsstellung fahren und vollstän- dige Öffnung kontrollieren, bei Be- darf Einstellung wiederholen.

[42] Schaltnocke (Z) für Tor-Position "Zu" so einstellen, dass das Tor möglichst dicht schließt.

Falls das Tor beim Schließvorgang zu fest anliegt, schaltet der Antrieb über die Hindernissicherung automatisch auf Toröffnung um. In diesem Fall muss die Schaltnocke (Z) etwas zurückgesteckt werden.

Grundeinstellung (Lernfahrten) [43] Elektronik in Grundstellung zurück- setzen (Reset): Die Tasten "Pro- gramm" (2) und "Impuls" (3) gleich- zeitig drücken - die Leuchtdiode (1) beginnt zu blinken. Blinkt die Leuchtdiode nicht mehr, ist die Rücksetzung (Reset) abgeschlos- sen, die Tasten können losgelas- sen werden. Jetzt beginnt die An- triebsleuchte schnell zu blinken und signalisiert hiermit, dass die Lernfahrten durchgeführt werden müssen:

[44] Mit Handsender oder Taster "Im- puls" (3) das Tor aus der Schließ- stellung mindestens zweimal ohne Zwischenstopp in beide Endlagen fahren: Hierbei lernt die Steuerung die Wegstrecke für den Sanft-Auslauf des Torantriebes so- wie den maximalen Motorstrom zur Auslösung der Kraftabschaltung (= Hindernissicherung) ein. Licht- scheibe aufrasten.

Blinkt die Antriebsleuchte während einer Lernfahrt langsam, so signalisiert dies, dass sich im Torlauf eine schwer- gängige Stelle befindet. Nach Prüfung der Toreinstellung und Beseitigung der Störstelle ist die Grundeinstellung zu wiederholen.

Hindernissicherung kontrollieren Die Hindernissicherung ist eine Ein- klemm-Schutzvorrichtung, die Verletzun- gen durch ein sich schließendes Tor ver- hindern soll (statische Abschaltkraft 150 N).

[45] Probelauf durchführen: Tor von außen mit beiden Händen in Hüfthöhe stoppen. Beim Schließvorgang muss das Tor au- tomatisch halten und ca. 30 cm zu- rücklaufen, wenn es auf Wider- stand stößt. Beim Öffnungsvor- gang muss es automatisch stehen- bleiben, wenn es angehalten wird.

Nach einer Kraftabschaltung blinkt die Antriebsleuchte bis zum nächsten Impuls oder Funk-Befehl.

Betrieb

Weisen Sie alle Personen, die die Toranlage benutzen, in die ord- nungsgemäße und sichere Bedienung ein. An den Schließkanten und der Mechanik des Tores besteht Quetsch- und Schergefahr. Öffnen und schlie- ßen Sie das Tor nur, wenn Sie den Schwenkbereich einsehen können und sich dort keine Personen aufhal- ten.

Deutsch

Handsenderbetrieb

Halten Sie Handsender von Kin- dern fern. Betätigen Sie den Handsen- der nur dann, wenn Sie auch den Tor- bereich einsehen können. Beobach- ten Sie das sich bewegende Tor und halten Sie Personen fern, bis das Tor vollständig geöffnet oder geschlos- sen ist.

1-Kanal-Betrieb [46] Erste Taste ist eingelernt.

Mehrkanal-Betrieb [47] 2-Kanal-Betrieb:

Erste, zweite oder beliebige Taste einlernen.

3-Kanal-Betrieb: Erste, zweite, dritte oder beliebige Taste einlernen.

4-Kanal-Betrieb: Erste, zweite, dritte und vierte Ta- ste einlernen.

Löschen aller eingelernten Funk-

befehle (nur bei Bedarf) [48] Taster "Programm" (2) mindestens 3 Sekunden betätigen. Die rote Leuchtdiode (1) blinkt dann für 2 Sekunden schnell und erlischt - jetzt ist der Löschvorgang (Dauer etwa 5 s) beendet. Alle eingelern- ten Handsender sind gelöscht.

Zusatzeinstellungen

Der Torantrieb wird mit einer werksseiti- gen Grundeinstellung ausgeliefert, dabei stehen alle Schalter des DIP-Schalters (P) in Stellung "AUS". Bei Bedarf können mit Hilfe der Drehpotentiometer (F1, F2) und des DIP-Schalters (P) folgende Zu- satzeinstellungen durchgeführt werden:

[49] Hindernissicherung (F1, F2) Vorwarnzeit (P, Schalter 3) Teilöffnungszeit (P, Schalter 4) Schließautomatik (P, Schalter 5) Lichtzeit (P, Schalter 6)

Sanftauslauf in Schließrichtung (P, Schalter 7 und 8)

Funktion des Eingangs "Sicher- heitsleiste/Lichtschranke" (P, Schalter 1 und 2).

51

Document info
Document views825
Page views919
Page last viewedSun Dec 11 03:05:50 UTC 2016
Pages96
Paragraphs7577
Words55750

Comments