X hits on this document

966 views

1 shares

4 downloads

0 comments

55 / 96

Fehlersuche/-beseitigung

Arbeiten an der Elektroinstallati- on nur von Elektro-Fachkräften durch- führen lassen. Vor dem Abnehmen der Antriebshaube Netzstecker zie- hen.

Antrieb läuft überhaupt nicht:

  • 1.

    Gebäudeseitige Absicherung prüfen.

  • 2.

    Sicherung der Motorsteuerung prüfen.

  • 3.

    Sind die gebrückten Westernstecker an den externen Anschlüssen [34] richtig gesteckt (4 = grün, 3 = gelb)?

  • 4.

    Stromanschluss von Fachkraft prüfen lassen.

Antrieb läuft fehlerhaft:

  • 1.

    Ist der Schlitten eingeklinkt?

  • 2.

    Ist der Zahnriemen richtig eingestellt [28]?

  • 3.

    Ist die Torschwelle vereist?

  • 4.

    Schaltet der Antrieb während des Laufes ab oder um? Hindernissiche- rung spricht an. Tor prüfen, einstellen. Grundeinstellung durchführen [43, 44].

  • 5.

    Schließt das Tor nicht vollständig? Schaltnocken richtig einstellen [38-], Tor prüfen.

  • 6.

    Funktioniert das Ablaufprogramm nicht? Elektronik in Grundstellung zu- rücksetzen (Reset) und neu einlernen [43, 44].

Antrieb lässt sich nicht über Hand- sender bedienen:

  • 1.

    Blinkt die Leuchtdiode am Handsen- der? Batterie erneuern [67].

  • 2.

    Leuchtet die rote Leuchtdiode (1) am Antriebskopf während der Handsen- der-Betätigung nicht? Eingelernte Funkbefehle löschen [48] und Hand- sender neu einlernen [37].

  • 3.

    Empfang zu schwach: Antennen-An- schluss prüfen, ggf. Außenantenne installieren [76].

Antrieb lässt sich nicht über

Wandtaster bedienen: Wandtaster und Steuerleitung prüfen.

Hindernissicherung funktioniert

nicht: Elektronik rücksetzen (Reset) und an- schließend Grundeinstellung (Lernfahr- ten) durchführen [43, 44].

Wartung Monatlich:

  • Hindernissicherung kontrollieren: Der Antrieb muss umkehren, wenn die Torschließkante auf ein 50 mm hohes Hindernis aufläuft, das auf dem Boden steht.

  • Befestigung des Torantriebes zur Decke und zur Wand prüfen.

  • Notentriegelung auf Funktion prüfen.

  • Schlupftürsicherung (falls vorhanden) auf Funktion prüfen.

Jährlich:

  • Tor gemäß den Herstellerangaben warten.

  • Gelenkpunkte der Schubstange fetten oder ölen.

  • Spannung des Zahnriemens prüfen, bei Bedarf nachspannen [28].

Instandsetzung

[66] Elektronik rücksetzen (Reset) Falls die Elektronik in die Grundstellung zurückgesetzt werden muss, wie folgt verfahren:

  • Lichtscheibe (1.2) ausrasten und ab- nehmen [29 - 31].

  • Die Tasten "Programm" (2) und "Im- puls" (3) gleichzeitig drücken - die Leuchtdiode (1) beginnt zu blinken. Blinkt die Leuchtdiode nicht mehr, ist die Rücksetzung (Reset) abgeschlos- sen, die Tasten können losgelassen werden.

Durch Reset werden die Hindernis- Kennlinie und der Startpunkt des Sanft- auslaufes zurückgesetzt. Die eingestell- ten Werte des DIP-Schalters bleiben er- halten, ebenso die Funkbefehle. Die An- triebsleuchte blinkt so lange, bis die Grundeinstellung erfolgreich durchge- führt ist.

  • Grundeinstellung vornehmen: Mit Handsender oder Taster "Impuls" (3) das Tor aus der Schließstellung min- destens zweimal ohne Zwischen- stopp in beide Endlagen fahren.

  • Lichtscheibe einrasten [62 - 65].

Deutsch

[67] Batterie des Handsenders wechseln

  • Gehäusedeckel (2) abziehen.

  • Batterie (1) entnehmen und wechseln.

Nur auslaufsichere Batterien ver- wenden. Beim Einsetzen auf richtige Po- lung achten. Altbatterie umweltgerecht entsorgen.

  • Gehäusedeckel aufschieben.

[68] Glühlampe wechseln Netzstecker ziehen.

  • Lichtscheibe (1.2) ausrasten und ab-

nehmen [29 - 31].

  • Glühlampe (1) wechseln.

Kerzenfassung E14 - max. 40 W.

  • Lichtscheibe einrasten [62 - 65].

[69] Sicherung wechseln Netzstecker ziehen.

  • Lichtscheibe (1.2) ausrasten und ab- nehmen [29 - 31].

  • Schraube (4) herausschrauben und Einschubmodul (5) herausziehen.

  • 3 Schrauben (6) herausschrauben und Deckel (7) abnehmen.

  • Defekte Sicherung (1) aus Siche- rungshalter (2) herausziehen und auswechseln. Sicherungswert beach- ten!

  • Deckel befestigen.

  • Einschubmodul befestigen.

  • Lichtscheibe einrasten [62 - 65].

55

Document info
Document views966
Page views1071
Page last viewedFri Jan 20 04:22:23 UTC 2017
Pages96
Paragraphs7577
Words55750

Comments