X hits on this document

413 views

0 shares

0 downloads

0 comments

130 / 191

Verhalten von Prädatoren

Nahrungspräferenzen: Nahrungszusammensetzung und Verfügbarkeit muß untersucht werden, um Präferenzen (Selektivität) feststellen zu können

Rangpräferenz (ranked preference): hochwertigste Nahrung wird bevorzugt

Ausgleichspräferenz (balanced preference): Mischkost wird bevorzugt

Document info
Document views413
Page views436
Page last viewedSat Dec 03 01:11:37 UTC 2016
Pages191
Paragraphs1304
Words5138

Comments